Sport
Software
Sponsoring
Hardware
   
   
   
   
   
Sponsoring  
   


Wir bieten

die Integration in unsere Marketingmaßnahmen
Verlinkung und Bannerpräsenz auf der Homepage
Doppelseitige Werbeinschaltung im Mountainguide.
Auflegen von Promotionmaterial
Produkt-Präsenz durch Ausstellungsmöglichkeiten i. d. Schulungsräumen
   

Wir bieten

direkten und ungefilterten Kontakt zur Zielgruppe
Keine Streuverluste bei der Ansprache von Schülern,
Jugendlichen, Lehrern und Eltern
textliche Verankerung von Unternehmensinhalten und Abbildung
von Fotos und Logos in den Medien der einzelnen Projekte
z.B. in Pressemappe sowie auf Poster, Fahne, Banner
den Kursteilnehmern einen Coupon der Sie zum ermäßigten
Einkauf von Produkte animiert
und der begleitenden Pressearbeit
den Kursteilnehmern einen Coupon der Sie zum ermäßigten
Einkauf von Produkte animiert
Präsenz bei Promotion-Aktionen oder Roadshows
   
   

 

Unsere Hausaufgaben

Für Unternehmen wird es in Zeiten der Globalisierung immer wichtiger, sich von Konkurrenten abzugrenzen, insbesondere auch weil die auf Nachfrage ausgerichteten Produkte und Dienst-
leistungen sich nur in Nuancen unterscheiden.

Wissenschaft und Bildung genießen in der Öffentlichkeit eine hohe Wertschätzung, die insbesondere
mit folgenden Eigenschaften assoziiert wird:

Kompetenz
Seriosität
Verantwortungsbewußtsein
Zukunftsorientierung
Fortschrittlichkeit
   


Für Unternehmen sind Weiterbildungseinrichtungen deswegen als positive Imageträger von Bedeutung, um die Entwicklung ihrer eigenen „corporate identity und ihrer Außendarstellung als good citizens“ zu unterstützen.

Verbraucher honorieren das gesellschaftliche Engagement der Wirtschaft: Internationale Studien belegen eine positive Relation zwischen sozialer Verantwortung und Marktperformance von Unternehmen. Und fast die Hälfte der befragten Deutschen spielt die soziale Verantwortung von Unternehmen bei einer Kaufentscheidung eine wichtige Rolle; 30% sind sogar bereit, mehr für Produkte solcher Firmen zu zahlen.

Für Unternehmen sind Weiterbildungseinrichtungen deswegen als positive Imageträger von Bedeutung, um die Entwicklung ihrer eigenen „corporate identity und ihrer Außendarstellung als good citizens“ zu unterstützen.

Verbraucher honorieren das gesellschaftliche Engagement der Wirtschaft: Internationale Studien belegen eine positive Relation zwischen sozialer Verantwortung und Marktperformance von Unternehmen. Und fast die Hälfte der befragten Deutschen spielt die soziale Verantwortung von Unternehmen bei einer Kaufentscheidung eine wichtige Rolle; 30% sind sogar bereit, mehr für Produkte solcher Firmen zu zahlen.

 

Sponsoring aus Sicht der Unternehmen

Aus Sicht der Unternehmen bietet Sponsoring Vorteile, die im Folgenden stichwortartig aufgezeigt werden sollen:

Zielgruppen werden in einer nichtkommerziellen Situation angesprochen. Die Marktkom-munikation findet in einem positiven und attraktiven Rahmen statt, so dass auch Zielgruppen, die Werbung verweigern, diese Maßnahme akzeptieren
Das Image und die Aufmerksamkeit von Personen und Institutionen lassen sich durch Imagetransfer für eigene kommunikative Ziele nutzen
Sponsoring bietet oftmals eine „höhere Kontaktqualität“ als klassische Werbemaßnahmen
Sponsoring kann Zielgruppen ansprechen, die mit „klassischen Kommunikationsmaßnahmen“ nicht zu erreichen wären
Sponsoring beinhaltet die Möglichkeit, existierende „Kommunikationsbarrieren“ zu umgehen
Berichte in den Massenmedien über Sponsoring-Ereignisse können eine „Multiplikatorfunktion“ bewirken
Sponsoring wird inzwischen von ungefähr 80% der Deutschen akzeptiert und bietet daher positive Perspektiven
   

Neben den kommunikativen Vorteilen ist Sponsoring auch unter wirtschaftlichen und steuerlichen Gesichtspunkten für die Wirtschaftsunternehmen von Interesse. Während Spenden nur in begrenzter Höhe steuerlich abzugsfähig sind, können die Ausgaben für Sponsoring als Betriebsausgaben (§ 4 Abs. 4 EStG) im Rahmen der Gewinnermittlung berücksichtigt werden, wenn das Unternehmen wirtschaftliche Vorteile anstrebt, die der Sicherung oder Erhöhung seines unternehmerischen Ansehens oder der Werbung für seine Produkte dienen. Voraussetzung für den unbegrenzten Betriebsausgabenabzug ist immer das Geschäft auf Gegenseitigkeit zwischen sponserndem Unternehmen und Gesponsertem.

Quellen: London Business School, Universität St. Gallen, Marktforschungsfirma Mori

 

 

 
 
     impressum    agb     kontakt